So teilten sich YB und Luzern die Punkte

In einer packenden Partie sichert sich YB mit einem 1:1 in Unterzahl einen Punkt gegen Luzern. Die Berner agierten 25 Minuten in Unterzahl. Lesen Sie den Verlauf hier noch einmal nach.

Miralem Sulejmani (r.) eilt Francois Affolter davon.

Bildlegende: Schenkten sich nichts Miralem Sulejmani (r.) im Sprintduell mit Jerome Thiesson. EQ Images

Fussball: SL, YB - Luzern 1:1

Das Telegramm zur Partie.

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :47

    Erneut kein Sieg

    Wieder können die beiden Teams nicht gewinnen. In einer unterhaltsamen Partie im Stade de Suisse trennen sich die Young Boys und der FC Luzern 1:1-Unentschieden.
    Die Heimmannschaft startete gut in die Partie und ging nach einem abgefälschten Bertone-Freistoss mit 1:0 in Führung (12.). Danach baute das Team von Trainer Forte aber kontinuierlich ab. Dies wusste der FCL auszunutzen und glich durch Lezcano (34.) aus. Luzern war ab diesem Zeitpunkt die bessere Mannschaft und hätte in Hälfte 2 die 2:1-Führung erzielen müssen. Vor allem nach der gelb-roten Karte gegen Benito (64.).
    Die Berner können mit dem Punkt zufrieden sein, Luzern wird sich ärgern.

  • 19 :42

    Die Partie ist aus

    Hänni pfeift nach dem Jantscher-Freistoss ab. 1:1 steht es nach 90 Minuten.

  • 19 :41

    Noch einmal ein Freistoss (93.)

    Jantscher wird nahe der Strafraumgrenze gelegt. Das Foul beging Gajic. Der Freistoss ist ungefährlich.

  • 19 :40

    Steffen mit einer letzten Möglichkeit (92.)

    Der Berner schnappt sich den Ball und kann auf das Tor ziehen. Affolter und Sarr begleiten ihn. Schlussendlich ist es ersterer, der den Ball klären kann.

  • 19 :38

    3 Minuten werden nachgespielt (90.)

    Reicht dies für den Führungstreffer der Innerschweizer? Oder gelingt YB die Überraschung?

  • 19 :36

    Beinahe das 2:1 für Luzern (88.)

    Jantscher bringt einen weiteren Freistoss in den Strafraum. Dieser wird auf die Brust von Hyka geklärt, der den Ball kurz abtropfen lässt und abzieht. Das Leder fliegt nur knapp am Pfosten vorbei.

  • 19 :34

    YB will den Punkt retten (87.)

    Die Mannschaft aus der Bundeshauptstadt steht nun zu zehnt im Strafraum und möchte den Führungstreffer mit aller Kraft verhindern.

  • 19 :30

  • 19 :29

    Neue Offensivkraft bei den Innerschweizern (82.)

    Fandrich muss Hyka weichen, der letzte Woche als Joker stach. Gelingt ihm dies noch einmal?

  • 19 :28

    Nuzzolo greift ins Geschehen ein (80.)

    Der Flügelspieler ersetzt den starken Kubo und kommt Sekunden danach zum Abschluss. Der Ball fliegt aber deutlich über das Tor.

  • 19 :25

    Erster Wechsel beim FCL (78.)

    Der erst 19-jährige Haas ersetzt Kryeziu im zentralen Mittelfeld.

  • 19 :24

    Doppelchance für Luzern (76.)

    Nach einem Eckball von Jantscher ist es Freuler, der plötzlich völlig freistehend zum Abschluss kommt. Mvogo macht sich breit und pariert toll.
    Danach kommt es zum nächsten Corner und Affolter gelingt beinahe die Führung. Doch wieder ist Mvogo zur Stelle.

  • 19 :19

    Taktischer Wechsel bei YB (72.)

    Offensiv-Spieler Sulejmani wird wie im 1. Spiel der Saison ausgewechselt. Lecjaks ist nun im Spiel.

  • 19 :14

    Sarr sieht ebenfalls Gelb (66.)

    Auch der Verteidiger wird verwarnt. Steffen stolpert aber ohne Kontakt des Luzerners. Den Freistoss bringt Sulejmani gefährlich auf das Tor. Zibung muss den Aufsetzer zum Eckball klären.

  • 19 :12

    GELB-ROT FÜR BENITO (64.)

    Nach einer übermotivierten Grätsche des Debütanten wird er von Schiedsrichter Hänni in die Kabine geschickt. Dieses Mal ist die Karte berechtigt. So wird es zur Herkules-Aufgabe für die Hausherren.

    Hänni zeigt Benito (2.v.l.) die gelb-rote Karte

    Bildlegende: Missglückte Premiere Hänni zeigt Benito (2.v.l.) die gelb-rote Karte. SRF

  • 19 :09

    Luzern drückt (61.)

    Das Team von Babbel ist das klar bessere. YB kommt nicht zur Entfaltung und wirkt nervös. Bleibt dies so, ist der Führungstreffer der Innerschweizer nur eine Frage der Zeit.

  • 19 :05

    Gelb nach Ellbogen-Check (58.)

    Vilotic trifft Lezcano im Gesicht und wird zurecht verwarnt.

  • 19 :02

    Erneute Chance für Jantscher (54.)

    Lezcano bindet einen Gegenspieler im 1-gegen-1 und bedient danach Jantscher, der dieses Mal sofort den Abschluss sucht. Der Ball zischt, von Mvogo pariert, am Pfosten vorbei.

  • 19 :01

    Steffen verpasst den Ball (53.)

    Offener Schlagabtausch in Bern. In einer 3-gegen-3-Situation bringt Kubo den Ball flach in den Strafraum, wo Steffen nicht an den Ball kommt. Stattdessen klärt Verteidiger Sarr zum Eckball, der keine Gefahr bringt.

  • 18 :57

    Luzern startet fulminant (49.)

    Zunächst kann Jantscher aus spitzem Winkel auf das Tor ziehen. Er dribbelt sich aber ins Aus. Kurz danach schnappt sich Lezcano den Ball von Hadergjonaj und flankt zur Mitte, wo Schneuwly zu klein ist und den Ball verpasst.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 25.7.15, 17:10 Uhr