Zum Inhalt springen

Super League Vaduz trotzt Basel einen Punkt ab

Der FC Vaduz hat dank einer respektablen Leistung einen Achtungserfolg feiern dürfen: Er erkämpfte sich gegen den FC Basel ein Unentschieden.

Legende: Video Wichtiger Punktgewinn für Vaduz abspielen. Laufzeit 5:47 Minuten.
Aus sportpanorama vom 24.04.2016.

Vor heimischer Kulisse hat ein kämpferischer FC Vaduz dem FC Basel einen Punkt abgeknöpft. Das torlose Unentschieden entsprach auch der auf dem Feld gezeigten Leistung.

  • Blockade: Erstmals in dieser Saison blieb der FC Basel ohne Torerfolg
  • Remis-Könige: Der FC Vaduz spielte im 30. Spiel zum 14. Mal unentschieden – Ligahöchstwert
  • Unbesiegbar: Basel blieb zum 14. Mal in Serie ungeschlagen
Zweikampf zwischen Breel Embolo und Simone Grippo.
Legende: Über Kampf zum Punkt FC Vaduz' Simone Grippo (l.) kann Breel Embolo entscheidend stören. Keystone

Auf der Kippe

Basel hatte zwar wesentlich mehr vom Spiel, liess im Abschluss jedoch die notwendige Konsequenz vermissen. So hätte die Partie am Ende auf beide Seiten kippen können: Sowohl Basels Birkir Bjarnason als auch der Vaduzer Moreno Costanzo hatten kurz vor Ende den «Lucky Punch» auf dem Fuss. Die beste Möglichkeit vergab der «Bebbi» Renato Steffen: Er setzte nach gut einer Stunde einen Kopfball an die Latte. Doch auch die Liechtensteiner, die über weite Strecken Paroli bieten konnten, kamen zu Tormöglichkeiten.

Unterschiedliche Ausgangslagen

Mit dem 14. Unentschieden in dieser Saison liegt der FC Vaduz weiter auf dem letzten Rang. Auf den Vorletzten Lugano fehlt jedoch lediglich ein Zähler. Die Basler ihrerseits könnten bei einem Sieg gegen Sion am Samstag nicht mehr eingeholt werden und würden im St. Jakob-Stadion den 7. Meistertitel in Serie feiern.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.4.16, 16:00 Uhr

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Die Mannschaft des FC Vaduz ist diese Saison eine Bereicherung für die Super League. Es würde mir leid tun, ein solches Team in die Challenge League verabschieden zu müssen. Heute auf jeden Fall hat sich der FC Vaduz den ersten Punkt überhaupt gegen den FC Basel redlich verdient. Und der FCB... wird halt in Basel Meister... wie es sich gehört.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Noe anderegg, Biel
    Hat da Basel den Heimsektor bekommen? Denn der Vaduzer Stehplatzsektor sah viel kleiner aus.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von R.Lutz, Herisau
    Zuerst Gratulation an Vaduz für den Punkt gegen Basel. Basel kann froh sein, nicht verloren zu haben. In 65.Min. hätte es ganz klar Elfmeter geben müssen für Vaduz. Wäre es umgekehrt gewesen, hätte der Schiri sofort gepfiffen. In diesem Moment sah man wieder den Schiribonus. Sie hätten es eigentlich gar nicht nötig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Andi, Luzern
      Wenn wegen dieser Szene Penalty gepfiffen worden wäre müsste man dem FCB 150 Penaltys in der Saison Pfeifen. Bleibt einfach mal am Boden und bei der Realität. verweise in die Letzte Saison wo dem FCB der 1. Penalty in der 26 oder 27 Runde gepfiffen wurde! dem Angriff stärksten Klub das sind die wahren Fakten, nicht das blöde blabla
      Ablehnen den Kommentar ablehnen