Vier Spielsperren gegen Xhaka

Nachspiel mit Folgen: Taulant Xhaka ist für seine Tätlichkeit an Moritz Bauer in der Partie vom letzten Sonntag zwischen GC und Basel von der SFL nachträglich gesperrt worden.

Video «Vier Spielsperren für Taulant Xhaka» abspielen

Vier Spielsperren für Taulant Xhaka

0:19 min, vom 19.2.2016

Taulant Xhaka beugte sich in der Partie gegen die Grasshoppers am letzten Sonntag während eines Unterbruchs über den am Boden liegenden GC-Spieler Moritz Bauer, riss ihn an den Haaren und schrie ihm ins Gesicht. Der Aktion war ein Foul von FCB-Stürmer Marc Janko an Bauer vorausgegangen, das mit einer Roten Karte und zwei Spielsperren bestraft wurde.

Diese von den Schiedsrichtern nicht gesehene Aktion erachtet der SFL-Disziplinarrichter als krass sportwidriges Vorgehen, was eine nachträgliche Sanktion ermöglicht. Gegen Xhaka wurde für die Tätlichkeit vier Spielsperren ausgesprochen.

Eine allfällige Einsprache gegen den Entscheid der vier Spielsperren hat aufschiebende Wirkung. Davon ausgenommen ist allerdings das erste Spiel des FC Basel am Sonntag gegen Vaduz.

Video «Die Tätlichkeit von Xhaka an Bauer im Spiel GC-Basel» abspielen

Am rechten Bildrand zu erkennen: Die Tätlichkeit Xhakas an Bauer

0:14 min, vom 19.2.2016

4 Spielsperren – ist das Urteil zu hart?

  • Ja

    32%
  • Nein

    67%
  • 3985 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 19.02.2016, 22:20 Uhr