Zum Inhalt springen

Wende gegen GC Thun vor Klassenerhalt

Legende: Video Zusammenfassung Thun-GC abspielen. Laufzeit 4:27 Minuten.
Vom 06.05.2018.
  • Thun schlägt GC trotz Rückstand mit 2:1.
  • Beide Tore für die Berner erzielt Ex-GC-Akteur Nicolas Hunziker.
  • Mit 7 Punkten Vorsprung auf Schlusslicht Lausanne hat Thun gute Chancen auf den Liga-Erhalt.
  • Die weiteren Spiele: Zürich-Lausanne und Basel-St. Gallen.

Nach einem Treffer von Marco Djuricin schien GC auf gutem Weg, im 2. Spiel unter Trainer Thorsten Fink den 2. Sieg einzufahren. Der GC-Offensivakteur kam in der 49. Minute im Zentrum an den Ball und traf durch die massierte Thuner Abwehr zur Führung.

Schneiders glückliches Händchen

In der 65. Minute brachte Thun-Trainer Marc Schneider Nicolas Hunziker. Der Wechsel sollte zur spielentscheidenden Aktion werden:

  • 73. Minute: Hunziker befördert eine Flanke von Dejan Sorgic mit der Schulter ins Tor zum Ausgleich.
  • 77. Minute: Der 22-Jährige nickt einen Corner zum 2:1 in die Maschen.
Legende: Video Hunzikers Doublette gegen GC abspielen. Laufzeit 0:26 Minuten.
Vom 06.05.2018.

GC reagierte heftig, doch die konterstarken Thuner waren dem 3:1 näher als die Zürcher dem Ausgleich. Matteo Tosetti, der schon in der 1. Halbzeit eine Grosschance hatte, verfehlte das Tor knapp.

Insgesamt war GC mit einem gepflegten, aber oft zu gemächlichem Spielstil aufgetreten. Thun suchte seine Chancen mit schnellem Umschaltspiel und kam so zu einem kapitalen Sieg im Abstiegskampf.

Sendebezug: SRF zwei, 6.5.2018, Goool, 18:00 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.