YB: Mit neuem Trumpf einen Titel holen

Am Samstag starten die Berner Young Boys in die neue Saison. 30 Jahre nach dem letzten Meistertitel will YB in der Super League wieder zuoberst stehen. Die Hoffnungen in Bern ruhen auf einem prominenten Neuzugang: Miralem Sulejmani.

«Der kommt sowieso nicht in die Schweiz», lachte Milan Vilotic ungläubig, als ihn Sportchef Freddy Bickel anfangs Jahr auf dessen serbischen Landsmann Sulejmani ansprach. Doch Vilotic wurde eines Besseren belehrt, YB ist der Transfercoup in diesem Sommer gelungen. Das ist Miralem Sulejmani:

  • Der Millionen-Mann: 25 Millionen überwies Ajax Amsterdam einst für den spielstarken Mittelfeldspieler, das ist Klubrekord. Vor zwei Jahren wechselte Sulejmani ablösefrei zu Benfica Lissabon, fand dort aber den Tritt nicht. YB liess sich den Linksfuss rund 3 Millionen Franken kosten.
«  Er ist ein Wettkampftyp und kein Trainingsweltmeister. »

Uli Forte
Trainer BSC Young Boys

  • Der Wettkampftyp: Bei den Sprints im Training ist Sulejmani selten zuvorderst anzutreffen. Für Trainer Uli Forte ist das kein Problem: «Mir sind Wettkampftypen lieber, denn mit Trainingsweltmeistern gewinnst du meist nicht so viele Spiele.»
  • Der Zurückhaltende: Ganz bescheiden und ruhig sei er, sagt Captain Steve von Bergen über seinen neuen Teamkollegen. Sulejmani sieht sich denn auch selber nicht als neuen YB-Trumpf: «Wir sind zu elft auf dem Feld, dazu kommen die Jungs auf der Bank und auf der Tribüne - alle sind wichtig.»

Mit dem neuen Trumpf, der gar keiner sein will, fordern die Young Boys den Serienmeister heraus. Zudem möchte man sich im Cup für einmal nicht blamieren:

  • Die Ziele: YB will in diesem Jahr einen Titel gewinnen: Klappt es mit dem ersten Meistertitel seit 30 Jahren nicht, soll zumindest der Cupsieg her.
  • Die letzte Saison: Platz 2 in der Super League - mit grossem Vorsprung auf den FC Zürich, aber auch mit 12 Punkten Rückstand auf den Meister. Im Schweizer Cup blamierte sich YB in der zweiten Hauptrunde gegen Buochs aus der 2. Liga interregional.
  • Die weiteren Transfers: Wie Sulejmani fand auch Loris Benito den Weg von Benfica Lissabon in die Hauptstadt. Der 23-jährige Linksverteidiger kehrt nach einem Jahr in die Super League zurück.

Welche Schlagzeile schreibt YB Ende Saison?

  • Optionen

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 14.07.2015, 17:45 Uhr