Yakin: «FCB ist mein Klub»

Murat Yakin hat sich zu den Spekulationen rund um seine Person geäussert. Einen möglichen Auslandtransfer wollte er nicht kommentieren.

Video «Interview Murat Yakin» abspielen

Interview Murat Yakin

0:47 min, vom 12.12.2013

Eine Herzensangelegenheit sei der FC Basel für ihn, sagt Murat Yakin. Diese Aussage von einem Baselbieter und Ex-FCB-Captain zu hören, mag nur bedingt überraschen, dennoch ist sie beachtlich. Yakin offenbart seine Zuneigung zu einer Zeit, in der verschiedenste Spekulationen um seine Person auszumachen sind.

«Für mich zählt FCB»

So wird Yakin beispielsweise in der italienischen Gazzetta als künftiger Lazio-Trainer gehandelt. Auf einen möglichen Auslandtransfer angesprochen entgegnet der 39-Jährige: «Für mich zählt in erster Linie der FCB, alles andere kommentiere ich nicht.» Dafür betont Yakin seine Freude an der Arbeit beim Schweizer Meister. Das Team mache ihm Spass und der FCB sei nun mal sein Klub.

Verschiedene Unruhen

Yakins Lust oder Unlust in Basel zu bleiben ist nur einer der von den Medien vermuteten Unruheherde beim Schweizer Meister. In den letzten Wochen wurde zudem über Spannungen zwischen Team und Trainer geschrieben. Auch die (noch) nicht erfolgte vorzeitige Vertragsverlängerung wurde als Misstrauen interpretiert.