Rhyner überrascht Favoriten am Nordostschweizerischen

Mit einem Überraschungssieg hat das Nordostschweizerische in Wald ZH geendet. Der 30-jährige St. Galler Michael Rhyner besiegte im Schlussgang den Appenzeller Marcel Kuster in der 4. Minute durch einen Konter am Boden.

Video «Schwingen: Nordostschweizerisches Fest in Wald» abspielen

Zusammenfassung des NOS

5:06 min, aus sportpanorama vom 28.6.2015

Michael Rhyner gewann erstmals ein Kranzfest. Und gleich zwei Nicht-Eidgenossen griffen im Schlussgang zusammen - ein historisches Vorkommnis an einem Teilverbandsfest.

Im Schlussgang schien vorerst der Appenzeller Marcel Kuster im Vorteil. Er setzte im Sägemehl zu einem «Münger» an, der jedoch nicht zum Resultat führte, was Rhyner die Konterchance und den ersten Festsieg ermöglichte.

Immerhin war Rhyner am St. Galler Kantonalen bereits einmal in dieser Saison in einem Schlussgang gestanden, welchen er gegen Daniel Bösch verloren hatte.

Bösch auf Platz 2

Christian Stucki, der das Fest am frühen Morgen im Anschwingen mit platten Siegen über Bösch und Burkhalter imposant eröffnet hatte, fiel in den Gängen 3 und 4 mit Gestellten schon früh aus den Traktanden.

Als bester Eidgenosse beendete Daniel Bösch das Fest im zweiten Rang. Arnold Forrer und Christian Stucki klassierten sich auf Platz 4.

Sendebezug: SRF zwei, «sportpanorama», 28.06.2015, 18:15 Uhr.

Bieri siegt in Solothurn

Der 30-jährige Aargauer Eidgenosse Christoph Bieri gewann zum vierten Mal in seiner Laufbahn das Solothurner Kantonalfest in Büsserach. Bieri bezwang im erwarteten Schlussgang-Duell Bruno Gisler.