Zum Inhalt springen

Olympia-Kombination Holdener bringt sich in Favoritenrolle

Nach dem überlegenen Sieg in Lenzerheide ist Wendy Holdener in Pyeongchang Favoritin auf Kombinationsgold.

Wendy Holdener jubelt
Legende: Auf Erfolgskurs Wendy Holdeners Form vor den Olympischen Spielen stimmt. Keystone

Es war eine Machtdemonstration, die Wendy Holdener in Lenzerheide zeigte. Die Kombinations-Weltmeisterin nahm der zweitplatzierten Marta Bassino (It) 1,55 Sekunden ab und gewann die erste Kombination der Saison deutlich. Auch wenn sie im Siegerinterview sagte, ihr sei vor dem Slalomlauf «fast schlecht» geworden vor Anspannung, die 24-Jährige gab bei der Generalprobe für die Olympia-Kombination den Ton an.

Legende: Video Holdener: «Ich war extrem nervös» abspielen. Laufzeit 1:21 Minuten.
Vom 26.01.2018.

Besonders beeindruckend war Holdeners Leistung im Super-G, wo sie nur 0, 77 Sekunden auf Speed-Spezialistin Lindsey Vonn verlor und damit den Grundstein zum Erfolg legte: «Da war ich extrem am Limit.»

Am Limit zum Erfolg

Gelingt Holdener auch in der Kombi-Abfahrt von Pyeongchang eine Fahrt am Limit, stehen die Aussichten auf den Gewinn ihrer ersten Olympiamedaille gut. Denn im Slalom ist Holdener ohnehin stark. In ihrer Paradedisziplin holte sie in dieser Saison bereits drei Podestplätze. In der Kombination von Lenzerheide glänzte sie mit der zweitbesten Laufzeit.

Und auch an Grossanlässen bewies Holdener bereits ihre Slalomstärke. Bei der WM in St. Moritz fuhr die Schwyzerin in der Kombination vom 7. Platz zum Sieg. Mit diesen Leistungen hat sich die dreifache Weltcupsiegerin in die Favoritenrolle für die Olympia-Kombination gebracht – ob sie es mag oder nicht.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.01.2018, 12:45 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.