Aufdenblatten gute Dritte im Training

Fränzi Aufdenblatten ist im 1. WM-Abfahrts-Training auf den starken 3. Rang gefahren. Die Walliserin verlor eine halbe Sekunde auf die Bestzeit der Österreicherin Regina Sterz.

Video «1. Abfahrtstraining der Frauen» abspielen

1. Abfahrtstraining der Frauen

2:39 min, vom 6.2.2013

Die Ausscheidung um den 4. und letzten Schweizer Startplatz zwischen Fränzi Aufdenblatten und Marianne Kaufmann-Abderhalden findet zwar erst am Donnerstag im 2. Training statt. Doch Aufdenblatten überzeugte bereits im 1. Training mit dem 3. Rang. Viele Fahrerinnen taten sich sehr schwer, die Linie zu halten. Anna Fenninger, eine der Mitfavoritinnen, liess gar ein Tor aus.

Kaufmann-Abderhalden weit zurück

Aufdenblatten dagegen kam ohne Fehler durch. Ihre Konkurrentin um den 4. und letzten Startplatz Marianne Kaufmann-Abderhalden hingegen erreichte nach einer fehlerhaften Fahrt mit gut dreieinhalb Sekunden Rückstand nur den 27. Rang. Damit klassierte sich sich unmittelbar hinter Lara Gut, die in der 1. Trainingsfahrt noch nichts riskierte.

Schrecksekunde für Gisin

Nadja Kamer wurde mit knapp 2 Sekunden Rückstand 11. Eine besondere Schrecksekunde erlebte Dominique Gisin. Der Engelbergerin schlug es in einer schnellen Kurve die Bindung an ihrem Aussenski auf. Nur dank einem sehenswerten Balanceakt konnte sie einen Sturz vermeiden.

Suter abgereist

Nicht um einen Abfahrts-Startplatz gefahren ist Fabienne Suter. Sie hätte sich nur mit einem Podestplatz im Super-G noch ins Gespräch bringen können. Weil sie diese Vorgabe als 5. verpasst hat, ist sie aus Schladming abgereist. Für den WM-Riesenslalom am kommenden Donnerstag kehrt sie jedoch wieder zurück.