Nebel und Schneefall in Schladming

Das Wetter präsentiert sich am Morgen der Männer-Abfahrt von der trüben Seite. Der Himmel über dem WM-Ort Schladming ist bewölkt und es fällt etwas Schnee. Auflockerungen sind aber nicht ausgeschlosssen.

Nebel über der «Planai». Organisatoren und Skifans hoffen, dass sich das Wetter in Schladming noch bessert.

Bildlegende: Nebel über der «Planai» Organisatoren und Skifans hoffen, dass sich das Wetter in Schladming noch bessert. Archivbild / EQ Images

Das Wetter könnte über den Ausgang der WM-Abfahrt der Männer mitentscheiden. Am Morgen des Rennens ist der Himmel über Schladming bedeckt, Nebelbänke hängen über der «Planai» und es fällt Schnee.

Sichtverhältnisse könnten variieren

Der Wetterbericht schliesst einzelne Aufhellungen in der Steiermark ebensowenig aus, wie weitere Schneefälle. Die Sichtbedingungen könnten also je nach Startnummer durchaus variieren. Dafür dürfte die Piste dank Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt halten.

Wie im Weltcup gehen die stärksten Fahrer mit den Nummern 15 bis 22 ins Rennen. Zu den Top-Favoriten zählen Aksel Svindal, Dominik Paris, Klaus Kröll oder Christof Innerhofen. Vor ihnen startet Didier Defago mit der Nummer 12. Carlo Janka, Patrick Küng und Silvan Zurbriggen tragen die Nummern 24, 25 und 27.

Training vor dem Rennen

Am Morgen hatten die Fahrer die Möglichkeit, den unteren Teil der Strecke im Rahmen eines Trainings nochmals zu befahren. Beim zweiten offiziellen Training am Freitag war dies aus organisatorischen Gründen nicht ermöglicht worden.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Abfahrt der Männer wird nach Programm um 11.00 Uhr gestartet. SRF zwei überträgt live ab 10.30 Uhr.

Die Startliste