Holdener feiert ersten Weltcupsieg

Wendy Holdener gewinnt sensationell den City-Event in Stockholm. Status quo an der Spitze des Gesamtweltcups: Lara Gut und Lindsey Vonn neutralisieren sich.

Video «Parallel-Spezialistin Holdener feiert 1. Weltcupsieg» abspielen

Parallel-Spezialistin Holdener feiert 1. Weltcupsieg

4:45 min, aus sportaktuell vom 23.2.2016

Das Podest bei den Frauen

  • 1. Wendy Holdener (Sz)
  • 2. Frida Hansdotter (Sd)
  • 3. Maria Pietilae-Holmner (Sd)

Die Schweizerinnen

Endlich hat es geklappt: Wendy Holdener feiert ihren ersten Weltcupsieg. Die 22-jährige Schwyzerin setzte sich gegen 4 Gegnerinnen durch und verhinderte vor viel Stockholmer Publikum den schwedischen Triumph. Im Final musste sich nach Pietilae-Holmner im Halbfinal auch Frida Hansdotter geschlagen geben. Im vergangenen Dezember hatte die Schwedin beim Slalom in Lienz noch 7 Hundertstel vor Holdener gewonnen.

Video «Das Sieger-Interview mit Wendy Holdener» abspielen

Das Sieger-Interview mit Wendy Holdener

1:10 min, vom 23.2.2016

Michelle Gisin scheiterte im Achtelfinal an der Slowakin Petra Vlhova, die ebenfalls Holdener zum Opfer fiel.

Das sagt die Siegerin

«In den ersten Läufen fühlte ich mich noch nicht ganz so gut. Aber danach konnte ich mich ständig steigern», erklärte Holdener nach dem 1. Sieg in ihrem 99. Weltcuprennen.

Das Duell Gut vs. Vonn

Lindsey Vonn hat ihr Ziel erreicht. Die Amerikanerin verhinderte mit ihrer Teilnahme am City Event, dass Lara Gut den Rückstand in der Weltcup-Gesamtwertung verkleinern konnte. Beide schieden im Achtelfinal aus, beide holten 15 Punkte.

Video «Holdener zieht in den Viertelfinal» abspielen

Holdener deklassiert Vonn

0:49 min, vom 23.2.2016

Vonn war im Duell gegen Holdener wie erwartet chancenlos (+ 0,86). Weil auch Lara Gut nicht weiterkam (sie verlor nach ansprechender Leistung gegen Veronika Velez-Zuzulova), bleibt es im Kampf um die grosse Kristallkugel beim Status quo. Vonn kommt neu auf 1215 Punkte, Gut auf 1192. Am Samstag findet das Duell um den Gesamtweltcup mit dem Super-G im andorranischen Soldeu seine Fortsetzung.

Vonn (76 Weltcupsiege) trifft Stenmark (86 Weltcupsiege)

Das Podest bei den Männern

  • 1. Marcel Hrischer (Ö)
  • 2. Andre Myhrer (Sd)
  • 3. Stefano Gross (It)

Die Überraschung

Kjetil Jansrud warf im Achtelfinal Slalom-Spezialist und Landsmann Henrik Kristoffersen aus dem Wettbewerb. Davon profitierte Marcel Hirscher. Der Österreicher baute seine Führung in der Gesamtwertung dank seinem überzeugenden Sieg auf Kristoffersen um 85 Punkte aus und liegt neu 173 Zähler vor dem Norweger (1145:972).

Die Schweizer

Es waren keine Swiss-Ski-Athleten am Start.

Video «Hirschers Siegesfahrt im City-Event von Stockholm» abspielen

Hirschers Siegesfahrt

1:15 min, vom 23.2.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 23.02.2016, 17:00 Uhr