Zum Inhalt springen
Inhalt

Weltcup Männer Adelbodner Sternstunden - Marc Berthod 2007

Am Wochenende finden die Weltcuprennen von Adelboden statt. 2007 hat Marc Berthod mit der Startnummer 60 sensationell den Slalom von Adelboden gewonnen. Der St. Moritzer ist bis heute der einzige Schweizer, der im Stangenwald am «Chuenisbärgli» triumphieren konnte.

Legende: Video 2007: Der Slalom-Triumph von Marc Berthod abspielen. Laufzeit 01:48 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.01.2014.

Der letzte Schweizer, der bei den Rennen in Adelboden einen Weltcupsieg feiern konnte, war Marc Berthod. 2008 entschied der Bündner den Riesenslalom vor Teamkollege Daniel Albrecht für sich.

Einzige zwei Weltcup-Siege in Adelboden

Bereits ein Jahr davor hatte der mittlerweile 31-jährige Berthod am «Chuenisbärgli» für Furore gesorgt: Mit Startnummer 60 fuhr er im 1. Lauf auf Platz 27 und holte sich schliesslich im Finaldurchgang dank der Fahrt seines Lebens sensationell den Sieg. Ausser in Adelboden stand der St. Moritzer bei keiner anderen Weltcup-Station zuoberst auf dem Podest.

Für die Schweizer Männer war Berthods Sieg 2007 der erste Erfolg seit 103 Rennen. Bis jetzt konnte es ihm kein Swiss-Ski-Athlet gleichtun: Berthods Triumphe waren die letzten von insgesamt 8 Schweizer Heimsiegen in Adelboden. Bei bisher 41 Riesenslaloms stand im Berner Oberland siebenmal ein Schweizer zuoberst auf dem Podest, in 11 Slaloms reüssierte bis dato einzig Berthod.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Weltcup-Rennen in Adelboden live auf SRF zwei und im Stream auf www.srf.ch/sport. Am Samstag sind Sie beim Riesenslalom ab 10:15 Uhr beim 1. Lauf dabei, der Slalom am Sonntag beginnt um 09:45 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.