Beat Feuz, der beliebteste Schweizer Ski-Crack im Tirol

Drei Wochen nach seinem Triumph in der WM-Abfahrt hat Beat Feuz dem «sportpanorama» einen Besuch abgestattet. Neben den sportlichen Erfolgen ging es vor allem um den Menschen Beat Feuz.

  • Wussten Sie, dass in Oberperfuss im Tirol ein Gericht nach Beat Feuz benannt ist?
  • Vor- oder Rückhand – auf welcher Seite spielt Feuz besser Tennis?
  • Worüber hat sich Feuz am WM-Abfahrtswochenende geärgert?

Die Antworten auf diese Fragen und vieles mehr erfahren Sie in folgenden Videos.

    • 1.
      Das WM-Abenteuer
      Video «Wovon Feuz vor der WM-Abfahrt genervt wurde» abspielen

      Wovon Feuz vor der WM-Abfahrt genervt wurde

      0:25 min, vom 5.3.2017

    • 2.
      Beat Feuz' Wahlheimat
      Hier erfahren Sie, was im «Cordon Bleu Beat Feuz» steckt, was der Schweizer für den lokalen Tennisklub leistet und ob er ein guter Fussballer ist.
      Video «Ein Besuch in Oberperfuss» abspielen

      Ein Besuch in Oberperfuss

      3:41 min, vom 5.3.2017

    • 3.
      Verbunden mit der Scholle
      Feuz' Parallelen zum Lebenslauf seiner Freundin.
      Video «Feuz über seine «bodenständige» Herkunft» abspielen

      Feuz über seine «bodenständige» Herkunft

      0:44 min, vom 5.3.2017

    • 4.
      Mut oder Verrücktheit?
      Aus 13 Metern Höhe sprang Beat Feuz einst in eine «Glungge» (Pfütze), welche die Emme an einer Stelle bildet. Es war das erste und letzte Mal.
      Video «Der «Sprung in die Emme»» abspielen

      Der «Sprung in die Emme»

      1:14 min, vom 5.3.2017

    • 5.
      Warum sich der Berner auf Pyeongchang 2018 freut
      Video «Feuz' olympischer Optimismus» abspielen

      Feuz' olympischer Optimismus

      1:21 min, vom 5.3.2017

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama vom 5.3.17