Jansrud und Stuhec streben Speed-Double an

Kjetil Jansrud und Ilka Stuhec können sich beim Weltcup-Final in Aspen zum Speed-King respektive zur Speed-Queen des Winters krönen. Der Norweger und die Slowenin steigen mit Vorsprung in die letzten Entscheidungen.

Video «Worum es in der letzten Männer-Abfahrt noch geht» abspielen

Worum es in der letzten Männer-Abfahrt noch geht

1:55 min, vom 14.3.2017

Fünf Entscheidungen fallen diese Woche beim Weltcup-Final in Aspen:

  • In der Männer-Abfahrt vom Mittwoch duellieren sich die Disziplinen-Gewinner der letzten beiden Jahre, Kjetil Jansrud (2015) und Peter Fill (2016), um die kleine Kristallkugel. Der Norweger weist 33 Punkte Vorsprung auf. Der Italiener hat seine Punktzahl ohne einen einzigen Abfahrtssieg in dieser Saison erreicht.
  • Weil Jansrud die Super-G-Kugel schon auf sicher hat, könnte er zum 2. Mal nach 2015 das Speed-Double perfekt machen.
  • Dasselbe Kunststück strebt Ilka Stuhec bei den Frauen an. In der Abfahrt muss sich die Weltmeisterin nur in den Top 15 klassieren, um ihren 97-Punkte-Vorsprung auf Sofia Goggia (It) ins Trockene zu bringen.
  • Im Super-G vom Donnerstag führt die Slowenin 15 Punkte vor Tina Weirather. Gewinnt sie auch diese Disziplin, könnte sie mit insgesamt 3 kleinen Kristallkugeln (die Kombination hat sie schon gewonnen) aus Colorado abreisen.
  • In den technischen Disziplinen ist Mikaela Shiffrin wohl auf einen Ausfall der 80 Punkte vor ihr liegenden Tessa Worley (Fr) angewiesen, um den Riesenslalom-Weltcup doch noch zu gewinnen. Den Gesamtweltcup (378 Punkte vor Stuhec) kann sie hingegen nicht mehr verlieren.

Aus Schweizer Sicht ist der Freitag von Belang: Die Swiss-Ski-Athletinnen und -Athleten steigen als dreifache (!) Titelverteidiger in den Teamwettkampf. Von 2014 bis 2016 konnten Wendy Holdener, Michelle Gisin, Reto Schmidiger und Co. den Nationenbewerb jeweils gewinnen. Der 3. Rang in der Nationenwertung hinter Österreich und Italien (einen Platz besser als 2016) ist bereits fix.

SRF überträgt alle Rennen live

Mittwoch, 15. März
16:20
Abfahrt Männer

17:50Abfahrt Frauen
Donnerstag, 16. März
16:20Super-G Frauen

17:55Super-G Männer
Freitag, 17. März
17:20Team-Event
Samstag, 18. März
15:55/18:25Riesenslalom Männer

16:50/19:20Slalom Frauen
Sonntag, 19. März
15:50/18:35
Riesenslalom Frauen

16:50/19:20Slalom Männer

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.3.17, 18:50 Uhr