Kein Abfahrts-Training für die Männer

Das zweite Training zur Männer-Abfahrt in Lake Louise vom Samstag ist abgesagt worden. Grund dafür waren technische Probleme bei der Stromversorgung der Bahnbetriebe.

Das zweite Abfahrtstraining in Lake Louise findet nicht statt.

Bildlegende: Lift geschlossen Das zweite Abfahrtstraining in Lake Louise findet nicht statt. EQ Images

Damit ist auch die ursprünglich auf das 2. Training angesetzte teaminterne Ausscheidung auf Freitag verschoben. Marc Berthod, Vitus Lüönd, Marc Gisin und Mauro Caviezel duellieren sich um die letzten beiden Schweizer Startplätze. Sollten Gisin und Caviezel die schnellsten Zeiten fahren, dürfte nur einer der beiden an den Start, da beide nicht in den Top 100 der Weltrangliste klassiert sind.

Bereits gesetzt sind Beat Feuz, Didier Défago, Patrick Küng, Sandro Viletta, Carlo Janka, Nils Mani, Silvan Zurbriggen und Ralph Weber.

Geduld von Feuz gefragt

Feuz hatte nach dem 2. Training entscheiden wollen, ob er in den kanadischen Rocky Mountains sein Comeback nach 20-monatiger Verletzungspause gibt. Ein Entscheid des Emmentalers ist nun für Freitag zu erwarten.

Guay zum Auftakt der Schnellste

Im 1. Abfahrtstraining vom Mittwoch hatte der Kanadier Erik Guay Bestzeit aufgestellt. Schnellster Schweizer war Patrick Küng auf Trainingsrang 3.