So gewann Pinturault den Riesenslalom von Hinterstoder

Alexis Pinturault distanziert im Riesenslalom von Hinterstoder die gesamte Konkurrenz. Lesen Sie den Rennverlauf im Liveticker nach.

Pinturault, Hirscher und Kristoffersen.

Bildlegende: Das Podest Pinturault gewinnt vor Hirscher und Kristoffersen. SRF

Ski: Riesenslalom Männer aus Hinterstoder

Zu den Resultaten

1. Pinturault (Fr) 2:43,88

2. Hirscher (Ö) +1,14

3. Kristoffersen (No) +1,26

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 13 :47

    Das war's aus Hinterstoder

    Mehr Skisport vom Feinsten gibt's später mit der Entscheidung in der Superkombination der Frauen. Lindsey Vonn liegt nach dem Super-G in Führung. Den Slalom gibt's ab 14:25 Uhr live auf SRF zwei oder hier im Ticker.

  • 13 :37

    Janka mit starkem 7. Rang

    Der Bündner sorgte mit seiner Top-10-Klassierung für das beste Schweizer Resultat. Immerhin fuhren mit Caviezel (24.) und Meillard (27.) zwei weitere Schweizer in die Punkteränge. Für den letztgenannten sind es sogar die ersten Weltcuppunkte.

  • 13 :34

     Das Klassement

    Bildlegende: Das Klassement SRF

  • 13 :31

    PINTURAULT GEWINNT DEN RIESENSLALOM IN HINTERSTODER

    Der Franzose setzt sich überlegen vor Hirscher und Kristoffersen durch. Er gewinnt somit den 3. Riesenslalom in Serie.

    Das Trio auf dem Podest

    Bildlegende: Das Trio auf dem Podest SRF

  • 13 :30

    Alexis Pinturault (Fr, 1.)

    Eine Machtdemonstration des Franzosen. Er lässt der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. Auch im 2. Lauf stellt er die Laufbestzeit auf. Er distanziert Hirscher um 1,14 Sekunden.

    Video «Pinturault deklassiert alle in Hinterstoder» abspielen

    Pinturault deklassiert alle in Hinterstoder

    1:57 min, vom 28.2.2016

  • 13 :28

    Felix Neureuther (De, 2.)

    Der Deutsche kann nicht an die Leistung der anderen Favoriten anknüpfen und fällt mit mehr als einer Sekunde Rückstand abgeschlagen auf Rang 5 zurück.

  • 13 :26

    Henrik Kristoffersen (No, 3.)

    Auch dem Norweger gelingt ein hervorragender Lauf. Er liefert sich mit Hirscher ein Kopf-an-Kopf-Rennen. 12 Hundertstel entscheiden das Duell zu Gunsten von Hirscher, der damit ein Podestplatz auf sicher hat.

  • 13 :24

    Marcel Hirscher (Ö, 4.)

    Voller Angriff des Topfavoriten. Er fährt eine sehr saubere Linie. Im Ziel ist er eine knappe Sekunde schneller als Faivre und übernimmt überlegen die Führung. Hirscher legt also vor. Wie antwortet die Konkurrenz?

    Hirscher

    Bildlegende: Hirscher SRF

  • 13 :21

    Stefan Luitz (De, 5.)

    Seine Reserve von 7 Zehntel ist bereits bei der 2. Zwischenzeit komplett weg. Er fällt hinter Janka zurück, der somit mindestens Siebter wird. Luitz kommt als Fünfter ins Ziel.

  • 13 :19

    Thomas Fanara (Fr, 6.)

    Der nächste Franzose geht auf die Strecke. Es gelingt ihm nicht, die Spitze zu übernehmen. Er bleibt 15 Hundertstel hinter seinem Landsmann. Er setzt sich aber vor Janka auf den 2. Platz.

  • 13 :14

    Mathieu Faivre (Fr, 8.)

    Mit einem Polster von 5 Zehntel auf Janka geht der Franzose ins Rennen. Davon rettet er 3 Zehntel ins Ziel. Somit verdrängt er den Schweizer von der Spitze.

  • 13 :09

    Fritz Dopfer (De, 10.)

    Janka verteidigt seine Spitzenposition auch gegen den Deutschen und hat ein Top-10-Resultat auf sicher. Dopfer kommt lediglich auf den 12. Zwischenrang.

    Er kann es also doch.

    Bildlegende: Er kann es also doch. Janka mit einem Lächeln. SRF

  • 13 :06

    Florian Eisath (It, 12.)

    Der Italiener ist im oberen Teil klar schneller als Janka. Ab dem Steilhang verliert er dann stetig Zeit auf den Bündner. Zum Schluss ist es eine enge Geschichte mit dem besseren Ende für Janka. 6 Hundertstel trennen ihn vom Italiener.

  • 13 :02

    Carlo Janka (Sz, 14.)

    Dynamische Fahrt des Bündners. Dank einem starken Schlussteil reicht es sogar für die Spitzenposition. Mit 34 Hundertstel Vorsprung darf er sich in die Leaderbox begeben. Starke Leistung von Janka.

    Video «Janka mit drittbester Laufzeit im 2. Durchgang» abspielen

    Janka mit drittbester Laufzeit im 2. Durchgang

    1:39 min, vom 28.2.2016

  • 13 :00

    Riccardo Tonetti (It, 15.)

    Der Italiener jubelt im Zielbereich über die neue Bestzeit. Er verdrängt Haugen um 4 Zehntel.

  • 12 :57

    Gino Caviezel (Sz, 16.)

    Wie Myhrer vor ihm verliert auch Caviezel im unteren Streckenteil seinen ganzen Vorsprung. Als 9. kommt er ins Ziel.

    Der Übergang vom Steil- ins Flachstück ist dem Führenden Haugen wirklich sehr gut gelungen. Alle verlieren dort viel Zeit auf ihn.

  • 12 :54

    Andre Myhrer (Sd, 17.)

    Furioser Start des Schweden. Er verdreifacht seinen Vorsprung bis zur 3. Zwischenzeit. Ihm gelingt die Umstellung im Flachteil jedoch nicht, so dass er seinen ganzen Vorsprung im Schlussteil verliert.

  • 12 :50

    Leif Kristian Haugen (No, 20.)

    Der Norweger mit einem Steigerungslauf. Er liegt auf halber Strecke 5 Zehntel zurück, dreht das Ganze aber in eine Führung von 3 Zehntel. Der Schlussteil ist ihm hervorragend gelungen.

    Leif Kristian Haugen

    Bildlegende: Leif Kristian Haugen SRF

  • 12 :48

    Luca De Aliprandini (It, 21.)

    Der Italiener rettet von seinem grossen Vorsprung gerade mal 3 Hundertstel ins Ziel. Somit ist die Zeit von Kilde in der Leaderbox zu Ende.

  • 12 :46

    Filip Zubcic (Sln, 22.)

    Mit einem grossen Vorsprung auf Kilde geht er ins Rennen. Im Ziel leuchtet aber keine grüne Zeit auf: 5 Hundertstel Rückstand. Kilde liegt immer noch vorne.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.02.2016, 09:25 Uhr