So sicherte sich Theaux den Abfahrtssieg in Santa Caterina

Theaux gewinnt die verrückte Abfahrt der Männer im italienischen Santa Caterina. Reichelt und Poisson komplettieren das Podest. Lesen Sie den Rennverlauf im Liveticker nach.

Kampf um den Sieg in Santa Caterina

Bildlegende: Kampf am Berg Die anspruchsvolle Piste in Santa Caterina forderte von den Fahrern alles ab. Keystone

Ski: Abfahrt Männer in Santa Caterina

1. Adrien Theaux 1:47.29
2. Hannes Reichelt + 01.04
3. David Poisson + 01.15

Hier geht's zum gesamten Klassement.

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 13 :49

    Theaux gewinnt vor Reichelt und Poisson

    Der Franzose gewinnt eine verrückte Abfahrt in Santa Caterina. Er zeigte eine fantastische Fahrt und distanzierte seine Konkurrenz um über eine Sekunde. Reichelt und Poisson komplettierten Das Podest. Innerhofer sorgte für reichlich Spektakel, als er mitsamt Torfahne ins Ziel fuhr. Er wurde schliesslich trotz seines Missgeschicks starker 4.

    Gisin fuhr als bester Schweizer auf Rang 11. Janka klassierte sich als 12. ebenfalls in den Top 15.

  • 13 :46

    55. Urs Kryenbühl (Sz)

    Die 21-jährige Abfahrts-Nachwuchshoffnung zeigt einen starken Lauf. Mit 2,76 Sekunden Rückstand reiht er sich auf Zwischenrang 25 ein. Genau vor einem Jahr gelang ihm auf der gleichen Strecke ebenfalls ein 25. Platz.

  • 13 :38

    50. Nils Mani (Sz)

    Der 23-jährige Schweizer zeigt eine solide Fahrt, leistet sich aber den ein oder anderen Schnitzer. Am Ende reicht es für Rang 30.

  • 13 :32

    46. Niels Hintermann (Sz)

    Der 29. der ersten Abfahrt von Gröden schafft es leider nicht bis ins Ziel. Er wird im mittleren Streckenteil abgewinkt und kann das Rennen nicht zu Ende fahren.

  • 13 :15

    35 Ralph Weber (Sz)

    Der junge Schweizer nützt das heutige Rennen vor allem um Erfahrung zu sammeln. Im Ziel hat er über 6 Sekunden Rückstand auf den Führenden. Immerhin kann er von sich behaupten, bei einem verrückten Rennen ins Ziel gekommen zu sein.

  • 13 :12

    30 Marco Sullivan (USA)

    Die besten 30 Fahrer sind im Ziel. Sullivan hat ähnlich viele Probleme wie seine Teamkollegen zuvor. Vor allem im unteren Streckenteil verliert er sehr viel Zeit und reiht sich schliesslich auf dem letzten Zwischenrang ein.

    Die Top 10 nach 30 Athleten.

    Bildlegende: Die Top 10 nach 30 Athleten. SRF

  • 13 :05

    29 Otmar Striedinger (Ö)

    Der Österreicher startet gut ins Rennen und kann bis zur zweiten Zwischenzeit gut mithalten. Im mittleren Streckenteil leistet er sich dann allerdings mehrere kleinere Fehler und verspielt seine gute Zeit. Schliesslich klassiert sich der 24-Jährige auf Zwischenrang 18.

  • 13 :00

    26 Marc Gisin (Sz)

    Der nächste Schweizer ist unterwegs. Gisin zeigt eine kontrollierte Fahrt und fährt nah an der Ideallinie. Am Ende reicht es zum 10. Zwischenrang. Mit diesem Ergebnis dürfte der Engelberger zufrieden sein.

    Video «Ski: Abfahrt Santa Caterina, Fahrt von Marc Gisin» abspielen

    Gisins Fahrt in Santa Caterina

    1:47 min, vom 29.12.2015

  • 12 :55

    25 David Poisson (Fr)

    Poisson sorgt für die nächste Überraschung. Mit einer soliden und fehlerfreien Fahrt holt er sich Zwischenrang 3. Innerhofer schafft es also trotz seiner spektakulären Fahrt nicht aufs Podest.

  • 12 :52

    24 Andreas Sander (De)

    Die besten Abfahrer sind durch. An die Bestzeit von Theaux scheint kein Fahrer mehr heran zu kommen. Sander beweist aber, dass die Piste immer noch in bestem Zustand ist. Mit 1,7 Sekunden Rückstand verdrängt er Janka von Zwischenrang 8.

  • 12 :47

    22 Kjetil Jansrud (No)

    Svindals Teamkollege hat etwas mehr Mühe mit der Piste. Nach einer Bodenwelle verliert er das Gleichgewicht und kommt beinahe vom Kurs ab. In spektakulärer Manier bringt er die Skier wieder auf die Piste und kann das Rennen schliesslich doch noch beenden. Am Ende liegt er auf Zwischenrang 22. Er freut sich, überhaupt ins Ziel zu kommen.

  • 12 :41

    19 Aksel Svindal (No)

    Der Führende im Abfahrtsweltcup konnte bislang jede Abfahrt für sich entscheiden. Der Norweger fährt auch heute ein gutes Rennen, kommt aber bei weitem nicht an die Bestzeit von Theaux heran. Mit 1,61 Sekunden Rückstand reiht er sich auf Zwischenrang 6 ein.

  • 12 :37

    17 Travis Ganong (USA)

    Der überraschende Vorjahressieger ist unterwegs. Ganong hat aber sehr viel Mühe mit der anspruchsvollen Abfahrt und büsst deutlich Zeit ein. Am Ende klassiert er sich auf Zwischenrang 11.

  • 12 :31

    16 Hannes Reichelt (Ö)

    Nun starten die Topfavoriten. Reichelt, der Zweitschnellste im zweiten Training, begibt sich auf die Piste. Er zeigt eine saubere Fahrt, kommt aber nicht an die Zeiten von Theaux heran. Am Ende fehlt ihm knapp eine Sekunde auf den Führenden - trotzdem reicht es für Zwischenrang 2.

  • 12 :26

    15 Manuel Osborne-Paradis (Ka)

    Als nächster ist der Kanadier Osborne-Paradis an der Reihe. Im Training hatte er sehr viel Mühe mit der Piste bekundet. Auch heute läuft es ihm nicht nach Plan. Im mittleren Zwischenteil rutscht er aus und verpasst ein Tor.

  • 12 :23

    13 Carlo Janka (Sz)

    Der erste Schweizer begibt sich auf die Piste. Janka kommt aber mit der anspruchsvollen Piste nicht zurecht und verliert kontinuierlich Zeit. Am Ende sind es beinahe 2 Sekunden Rückstand auf Theaux. Janka zeigt sich im Ziel sichtlich erschöpft.

    Video «Ski Alpin: Abfahrt Santa Caterina, Fahrt Janka» abspielen

    Die Fahrt von Janka

    1:59 min, vom 29.12.2015

  • 12 :21

    12 Peter Fill (It)

    Das Rennen ist bereits wieder unterbrochen. Fill zeigt bis kurz nach der ersten Zwischenzeit eine saubere Fahrt, verliert dann aber in einer Linkskurve den Aussenski und scheidet aus. Der Italiener gibt sofort ein Zeichen, er hat sich zum Glück nicht verletzt.

  • 12 :17

    11 Adrien Theaux (Fr)

    Der drittschnellste im gestrigen Training begibt sich auf die Piste. Bei den ersten beiden Zwischenzeiten liegt er zeitgleich mit Innerhofer, danach kann er aufdrehen. Schliesslich setzt der Franzose mit 1,22 Sekunden Vorsprung den neuen Richtwert. Das Rennen ist also neu lanciert.

    Video «Ski: Abfahrt Santa Caterina, Fahrt Adrien Théaux» abspielen

    Die Fahrt von Theaux

    1:35 min, vom 29.12.2015

  • 12 :13

    8 Romed Baumann (Ö)

    Unglaublich aber wahr, bislang kommt kein Fahrer an die Bestzeit von Innerhofer heran. Baumann ist zwar nahe dran, hat im Ziel aber 11 Hundertstel Rückstand auf den Führenden Südtiroler.

  • 12 :05

    6 Andrew Weibrecht (USA)

    Der US-Amerikaner startet gut ins Rennen, rutscht aber im mittleren Streckenteil aus und stürzt. Weibrecht kann sogleich Entwarnung geben, er hat sich zum Glück nicht verletzt.