Chancenloser Wawrinka scheitert in Monte Carlo

Stan Wawrinka ist beim ATP-Turnier von Monte Carlo grandios im Achtelfinal gescheitert. Der Titelverteidiger unterlag dem Bulgaren Grigor Dimitrov (ATP 11) diskussionslos mit 1:6 und 2:6.

Video «Tennis: ATP Monte Carlo, Wawrinka - Dimitrov, Highlights» abspielen

Wawrinka muss unten durch

3:01 min, vom 16.4.2015

Am Mittwoch hatte Stan Wawrinka (ATP 9) beim ATP-1000-Turnier in Monte Carlo noch eine höchst erfolgreiche Rückkehr auf den Sandplatz gefeiert. Nun musste der Romand jedoch im Achtelfinal eine empfindliche Niederlage einstecken.

Kapitaler Fehlstart

Gegen Grigor Dimitrov liess sich Wawrinka von A bis Z dominieren. Schon bei seinem 1. Aufschlagspiel musste der Titelverteidiger Dimitrov 4 Punkte de suite zugestehen und wurde gleich zum 0:1 gebreakt.

Der Bulgare nahm den Rückenwind mit, brachte seine Aufschlagspiele locker durch und nahm Wawrinka auch den Service zum 3:0 ab. Wawrinka fand kein Rezept gegen den entfesselten Dimitrov und setzte bei eigenem Aufschlag den Ball zum 1:6 ins Aus.

«Weiss nicht, wo ich war»

Im 2. Satz kam Wawrinka zwar besser in die Partie und konnte sein 1. Aufschlagspiel zu Null gewinnen. Doch Dimitrov drehte wieder auf und breakte den Schweizer zum 3:1. Der Lausanner liess seinerseits gute Breakchancen ungenutzt und musste nach 54 Minuten seine Mission Titelverteidigung in Monte Carlo abbrechen.

Wawrinka zeigte sich nach der Niederlage entsprechend konsterniert: «Ich weiss nicht, wo ich heute Morgen war. Auf jeden Fall nicht auf dem Platz.»

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.04.15 20:00 Uhr

Resultate