Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach dem Ja zum Burka-Verbot: Was ist antimuslimischer Rassimus?

Wie das Burka-Verbot alle Muslim*innen betrifft - St. Galler Corona-Bibel wird an Stiftsbibliothek übergeben - Religionsmeldungen der Woche

Download

Antimuslimischer Rassismus im Abstimmungskampf
Nach dem Ja zum Bruka-Verbot zeigten sich viele Musliminnen und Muslime enttäuscht. Nicht, weil sie eine Vollverschleierung befürworteten. Viele äusserten sich im Vorfeld der Abstimmung kritisch. Die Musliminnen und Muslime kritisierten viel eher den antimuslimischen Rassismus, den sie im Abstimmungskampf erlebten und mit dem neuen Verbot verbinden. Was aber ist mit diesem Begriff genau gemeint? Und warum betrifft er auch Musliminnen und Muslime, die mit dem Islam nicht viel am Hut haben?
Autorin: Nicole Freudiger

St. Galler Corona-Bibel ist Zeitzeugin und Mutmacherin
Vor einem Jahr begann die Arbeit: Ein ökumenisches Team aus St. Gallen lud dazu ein, Kapitel der Bibel abzuschreiben, sie zu kommentieren oder zu illustrieren. Entstanden ist eine siebenteilige Bibel mit insgesamt 3811 Seiten. Beim Abschreiben der Texte sei vielen klar, wie fest die Bibel selbst in Krisenzeiten entstanden ist und besonders in solchen Momenten Kraft geben könne, erzählt Initiator Uwe Habenicht. Das Projekt inspirerte schliesslich für weitere Corona-Bibeln, etwa in Frankreich oder Kanada. Am 14. März kommt es zum Abschluss: Die Corona-Bibel wird der Stiftsbibliothek St. Gallen übergeben.
Autorin: Léa Burger

Meldungen: Neues aus Religionen und Kirchen