Zum Inhalt springen
Inhalt

Schaffhauser Musical Anna Göldi: Geplante Ticketverkäufe weit unterschritten

Legende: Audio Zuwenig Leute interessierten sich für Anna Göldi (24. Oktober 2014) abspielen. Laufzeit 01:50 Minuten.
01:50 min

Am Sonntag fiel der letzte Vorhang für Anna Göldi. 47 mal wurde das neue Musical in einer alten SIG-Fabrikhalle in Neuhausen am Rheinfall aufgeführt. Es sollte der Startschuss sein, um Schaffhausen bzw. Neuhausen als Musicalstandort zu etablieren.

Das Vorhaben ist mindestens aus kommerzieller Sicht missglückt. Nur etwas mehr als 11’000 Tickets wurden verkauft, wie Diane Kiesewetter, Mitinitiantin und Chefin der verantwortlichen Produktionsfirma Stageworks, auf Anfrage sagt. «Da werden wir über die Bücher gehen und überlegen müssen, woran das lag.»

Wie gross ist das Loch in der Kasse?

Dabei hatte sie eher vorsichtig budgetiert und mit dem Verkauf von 25’000 Tickets gerechnet. Verfügbar wären über alle Aufführungen gesehen sogar 42’000 Tickets gewesen. Wie hoch der finanzielle Schaden ist, will oder kann Diane Kieswetter noch nicht abschliessend sagen. Einen Bericht der Schaffhauser AZ, wonach das Loch gegen eine halbe Million Franken beträgt, wollte sie nicht kommentieren.

Dass die Schauspielerinnen und Schauspieler im September auf ihren Lohn warten mussten, sei hingegen richtig. «Aber wir sind bis jetzt unseren Verpflichtungen nachgekommen und setzen alles daran, dies auch weiterhin zu tun.»

Trotz allem: Weiteres Musical in Planung

Begraben will die Stageworks GmbH ihre Pläne für weitere Musicals nicht. «Wir wussten, dass es Zeit braucht», so Kiesewetter. Idee sei, im Herbst 2018, spätestens Anfang 2019 ein weiteres Musical oder ein Musiktheater aufzuführen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.