Wahltag in Schaffhausen - die grosse Gewinnerin heisst GLP

Bei den Schaffhauser Kantonsratswahlen gewinnt die GLP zwei zusätzliche Sitze und ist nun insgesamt mit vier Sitzen vertreten. Die SVP kann einen zusätzlichen Sitz für sich verbuchen und kommt auf einen Wähleranteil von knapp 35 Prozent. Sie bleibt wählerstärkste Partei.

Parteipräsidentin der Schaffhauser GLP, Regula Widmer

Bildlegende: Die GLP hat gleich zwei neue Sitze geholt: Parteipräsidentin Regula Widmer hat viel zu besprechen. SRF

  • Als grosse Gewinnerin der Schaffhauser Wahlen kann die GLP bezeichnet werden. Die neue Partei in Schaffhausen, die bei der Aufspaltung von der ÖBS bereits zwei Sitze geerbt hatte, holt noch mal zwei Sitze.
  • Aufgegangen ist auch die Strategie der SVP: Die Partei, die gleich mit fünf verschiedenen Listen angetreten war, hat einen zusätzlichen Sitz geholt und kommt nun insgesamt auf 21 Sitze.
  • Stabil bleibt die SP/JUSO. Sie behält ihre 14 Sitze.
  • Auch die ÖBS kann ihre beiden Sitze halten.
  • Die EDU behält weiterhin ihre beiden Sitze.
  • Die EVP hält weiterhin einen Sitz.
  • Zu den Verliererinnen gehört die AL. Sie verliert einen ihrer fünf Sitze und damit auch ihre Fraktionsstärke. Diese ist entscheidend, um in Kommissionen mitarbeiten zu können. Sie muss sich nun eine Bündnispartnerin auf der linken Seite suchen.
  • Auch die CVP verliert einen Sitz und hat nun noch deren zwei.
  • Weiter Wähleranteile verloren hat auch die FDP, dennoch kann die Mutterpartei ihre neun Sitze halten. Die Jungfreisinnigen verlieren jedoch einen ihrer zwei Sitze. Es bleiben insgesamt noch zehn.

Die Interviews mit Gewinnerinnen und Verlierern

Die Freude bei der GLP ist riesig: «Wir freuen uns sehr, wir haben auf einen Sitz gehofft, dass es zwei sind, damit haben wir nicht gerechnet», sagt die überglückliche Parteipräsidentin Regula Widmer gegenüber dem Regionaljournal. Sie hätten junge, initiative Kräfte in ihrer Partei, die einen einmaligen Wahlkampf geführt hätten, erklärt Regula Widmer das gute Resultat. Mit welcher Partei sie zukünftig eine Fraktion bilden möchte, kann die Parteipräsidentin noch nicht sagen. «Jetzt geniessen wir zuerst diesen Abend.»
___________________________________________________________________________

Zufriedene Gesichter gibt es auch bei der SVP. «Ein Sitz mehr freut uns sehr», sagt Präsident Penti Aellig. In dieser Grösse sei es schliesslich schwierig weiter zu wachsen. Die Strategie mit fünf verschiedenen Listen sei aufgegangen. «Wir werden in Zukunft noch viel stärker auf diese Spezial-Listen setzen.» So kann sich Aellig neben den bisherigen fünf Listen noch zwei weitere vorstellen, welche die SVP ausserdem viel früher im Wahlkampf einsetzen möchte.
___________________________________________________________________________

Till Aders, Präsident der AL, hat keine Erklärung für den Verlust einer ihrer fünf Sitze. «Wir haben ihn beim letzten Mal knapp gemacht, jetzt knapp nicht - mit unserer Politik hat das nichts zu tun.» Weshalb sie ihre politischen Erfolge bei den Wahlen nicht in Sitzgewinne ummünzen können, weiss sich Aders auch nicht zu erklären. Es gehe nun darum, bei den nächsten Wahlen den fünften Sitz wieder zu holen, um wieder Fraktionsstärke zu erreichen.
___________________________________________________________________________

Nicht ganz zufrieden ist auch Marcel Sonderegger, Parteipräsident der FDP. «Schade dass die Jungen einen Sitz verloren haben, sie sind doch unsere Zukunft.» Sonderegger vermutet, dass einige Wählerinnen und Wähler zur GLP abgesprungen sind. «Angesichts dessen können wir froh sein, dass wir bei der Mutterpartei die neun Sitze halten konnten.»
___________________________________________________________________________

sh Sitzverteilung Kantonsrat Schaffhausen 2016 Die SVP ist mit insgesamt 5 Listen vertreten (JSVP - 1 Sitz, SVPsen. 1 Sitz und SVP KMU 1 Sitz). Bei der SP gehört 1 Sitz der JUSO. Und bei der FDP besetzen die Jungfreisinnigen 1 Sitz. Die ÖBS verlor 2012 einen Sitz. Zwei Kandidaten der Partei wechselten zur GLP, die 2012 erstmals zu den Wahlen antrat.