Zum Inhalt springen

Gemeinderatswahlen Winterthur Das Winterthurer Parlament rutscht nach links

Rot-Grün gewinnt die Wahlen. Die SVP verliert im Parlament drei Sitze.

Die grosse Wahlsiegerin ist die SP. Sie kann bei den Parlamentswahlen drei Sitze zulegen und kommt im Grossen Gemeinderat Winterthur neu auf 18 Sitze. Die Sozialdemokraten bleiben damit klar stärkste Partei und bauen den Vorsprung auf die SVP aus. Zulegen können auch die Grünen. Sie gewinnen einen Sitz.

Sitzverteilung Grosser Gemeinderat

Partei
2014
2018+/-
SP1518
+3
SVP1310
-3
FDP78
+1
Grünliberale77
0
Grüne55
0
EVP44
0
CVP43
-1
AL22
0
Piraten11
0
EDU11
0
BDP11
0

Wahlverliererin ist die SVP. Sie muss für die kommende Legislatur drei Sitze abgeben und kommt neu noch auf zehn Sitze im Stadtparlament. Auch CVP und BDP müssen je einen Sitz abgeben. Die BDP scheidet damit aus dem Parlament aus. Profitieren kann die FDP: Sie gewinnt einen Sitz dazu. Bei allen anderen Parteien ändert sich in der kommenden Legislatur nichts.

Legende:
Neue Sitzverteilung im Winterthurer Parlament Das Stadtparlament zählt 60 Sitze.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.