Ausbeutung ohne Risiko

Das Geschäft mit dem Frauenhandel floriert auch in der Schweiz. Frauen aus Afrika, Lateinamerika, Asien und vermehrt auch aus Osteuropa werden zu Sexarbeit gewzungen. Ihre Peiniger setzen sie derart unter Druck, dass die misshandelten Frauen nur selten flüchten und eine Anzeige machen.

Die Täter hingegen riskieren wenig, sie werden nur selten verurteilt.

Warum? Input über den komplexen Mechanismus des Frauenhandels.

Studie zum Thema:

Susanne Bertschi
«Sexarbeit tabuisiert- zum Nachteil der Frauen. Eine juristische Analyse von Straf- und Ausländerinnenrecht zur Unterbindung von Frauenhandel»
Bulletin Nr. 7, Bern, 2003

 

Autor/in: Karoline Thürkauf