Drohnen – Augen am Himmel

  • Samstag, 4. Februar 2017, 8:13 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 4. Februar 2017, 8:13 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 4. Februar 2017, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 4. Februar 2017, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 5. Februar 2017, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 5. Februar 2017, 4:32 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 5. Februar 2017, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 5. Februar 2017, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 5. Februar 2017, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Immer mehr Unternehmen und Private setzen auf Drohnen – für Filmaufnahmen oder Inspektionen von Anlagen. Der Markt für Drohnen entwickelt sich rasend schnell. Angetrieben wird er von chinesischen Produzenten und Schweizer Forschung.

Chinesische Unternehmen dominieren den Markt für Drohnen: von der Entwicklung bis zur Produktion ist alles «Made in China». Martin Brandenburg, Europamanager des chinesischen Drohnenherstellers DJI, sagt in der Wirtschaftssendung «Trend»: «Wir müssen uns von der Vorstellung lösen, dass China nur eine Werkbank ist und kein Innovationsmotor. Das ändert sich derzeit.» Selbst bei Drohnen für den professionellen Einsatz sind die chinesischen Hersteller inzwischen führend.

Parallel dazu hat sich die Schweiz international einen exzellenten Ruf erarbeitet für ihre Forschung rund um Drohnen und wird deshalb in der Branche als Drone-Valley bezeichnet. An Hochschulen und in privaten Unternehmen werden neue Funktionen für Drohnen entwickelt und die Flugeigenschaften verbessert. Die Sendung «Trend» zeigt ein Beispiel: Für Forscher an der ETH Zürich sind Drohnen wie Augen in der Luft.

Beiträge

  • Giesserei-Industrie vor schwieriger Zukunft

    Die Schweizer Giesserei-Industrie kämpft ums Überleben. Vor der Finanzkrise haben gegen 4000 Leute in dieser Branche gearbeitet. Inzwischen sind es noch rund 2500. Die Umsätze gehen zurück.

    Die Branche ist stark auf den Export ausgerichtet. Deshalb macht ihr vor allem der starke Franken zu schaffen.

    Im «Trend»-Interview spricht Markus Schmidhauser von einer schleichenden Deindustrialisierung. Schmidhauser ist Präsident des Giesserei-Verbands der Schweiz und Geschäftsführer des Familien-Unternehmens Wolfensberger in Bauma im Zürcher Oberland.

    MARKUS SCHMIDHAUSER BEFRAGT VON IWAN LIEBERHERR

  • Ungewisse Zeiten für die US-Notenbank

    Keine Überraschung diese Woche von der US-Notenbank. Das «Fed» lässt den Leitzins unverändert bei 0,5 Prozent. Die US-Wirtschaft ist eigentlich gut unterwegs, aber die Unsicherheit hat mit der Trump-Regierung und ihrem ambitiösen Wirtschaftsprogramm ebenfalls zugenommen.

    Das erschwere die Arbeit der Notenbank, sagt Donald Kohn, der von 2006 bis 2010 Vizepräsident der US-Notenbank war, im Beitrag von Beat Soltermann.

    BEAT SOLTERMANN

  • Die Schweiz als «Drone Valley»

    Immer mehr Unternehmen und Private setzen auf Drohnen - für Filmaufnahmen oder Inspektionen von Anlagen. Der Markt für Drohnen entwickelt sich rasend schnell. Angetrieben wird er von chinesischen Produzenten und Schweizer Forschung.

    An Schweizer Hochschulen und in privaten Unternehmen werden neue Funktionen für Drohnen entwickelt und die Flugeigenschaften verbessert.

    «Trend» sprach unter anderem mit dem Europa-Manager des chinesischen Drohnen-Herstellers DJI und mit dem Präsidenten der ETH Zürich.

    MATTHIAS HEIM

Moderation: Iwan Lieberherr, Redaktion: Iwan Lieberherr