Ohne Wachstum kein Weg aus der Krise

  • Samstag, 2. März 2013, 8:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 2. März 2013, 8:20 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 2. März 2013, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 2. März 2013, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. März 2013, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. März 2013, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. März 2013, 11:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. März 2013, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. März 2013, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Schuldenkrise hat Europa weiterhin fest im Griff. Die Politik versucht, der Wirtschaft Impulse zu geben, um aus der Krise herauszuwachsen. Doch ist Wachstum tatsächlich das Allheilmittel für Länder wie Italien? Darüber spricht TREND mit Wirtschaftsprofessor Aymo Brunetti. 

Weitere Themen:

- Mehr Aufträge für die Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie
- Weniger Boni für die Banker in der Europäischen Union

 

Beiträge

  • Ein Lichtblick für MEM-Industrie

    Anderthalb Jahre lang ging's abwärts. Die Auftragsbücher der Unternehmen der Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie wurden dünner und dünner. Nun ein Lichtblick. Im vierten Quartal des vergangenen Jahrs gingen wieder MEHR Bestellungen ein.

    Das Volumen stieg im Vergleich zum Vorjahr um fast 10 Prozent. Ein schönes Plus, wenn auch auf tiefem Niveau. - Aber es zeigt, dass Schweizer Unternehmen im globalen Konkurrenzkampf bestehen können - trotz des starken Frankens. Wie kommt das?

    IWAN LIEBERHERR IM GESPRÄCH MIT SWISSMEM-DIREKTOR PETER DIETRICH

  • Raiffeisen integriert Notenstein

    Raiffeisen ist im letzten Jahr gross ins Geschäft mit reichen Privatkunden eingestiegen. In einer Hau-Ruck-Aktion übernahm die Genossenschaftsbank Anfang 2012 den Grossteil der Privatbank Wegelin, die neue Bank Notenstein. Diese Übernahme rief auch Kritiker auf den Plan.

    Doch die sind heute weitgehend verstummt. Zu Recht?

    KLAUS AMMANN

  • Weniger Boni für Europas Banker

    Der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht will die Finanzbranche krisenfester machen. Unter dem Titel „Basel III wurde ein umfangreiches Regelwerk aufgestellt: Banken müssen ihr Kreditgeschäft mit mehr und besserem Eigenkapital unterlegen.

    Die EU hat diese Vorgaben nun in hunderte von Seiten Gesetzestexte gegossen. Wichtig, aber unspektakulär - ganz im Gegensatz zur neuen Boni-Regulierung für Banker, die ebenfalls dazu gehört, mit dem Kern der Sache aber eigentlich gar nichts zu tun hat.

    CHARLES LIEBHERR

  • Aymo Brunetti über das Wirtschaftswachstum und dessen Grenzen

    Die Schuldenkrise hält Europa weiterhin fest im Griff. Anfänglich war überall die Rede davon, dass jetzt gespart werden müsse, um die Schulden abzubauen. Inzwischen hat der Wind gedreht: Alle spricht von Wachstum. Die Wirtschaft müsse - wortwörtlich - aus der Krise herauswachsen.

    Wachstum - tatsächlich das Allheilmittel für Länder wie Italien? Und ist das Bruttoinland-Produkt, BIP, überhaupt die richtige Grösse, um Wachstum zu messen?

    EVELINE KOBLER IM GESPRÄCH MIT AYMO BRUNETTI

Moderation: Iwan Lieberherr, Redaktion: Iwan Lieberherr