Abschied von Pfarrer Sieber

Er war der gute Mensch von Zürich mit einem grossen Herz für Arme und Obdachlose: Pfarrer Ernst Sieber. In der Nacht zum Pfingstsonntag ist er im Alter von 91 Jahren gestorben.

Pfarrer Sieber wirkte auch als Künstler. Seine Bronze-Skulpturen auf dem Friedhof in Horgen hat er einst als sein Testament bezeichnet. Sie zeigen eine Christus-Figur, aber auch einen afghanischen Flüchtling. Der Kampf für Arme und Schwache war Ernst Siebers Lebensthema.

Weiteres Thema:
Zürich bereit zum Reformationsjubiläum 2019
2019 ist Zwingli-Jahr: Mit einem Jubiläumszentrum vor dem Helmhaus ist die reformierte Kirche in Zürich bereit für das Reformationsjubiläum 2019. Dort gibt es auch einen Nachbau einer Gutenberg-Presse. Sie erinnert an den Ursprung von Zwinglis Bibel-Übersetzung, an die Zürcher Bibel.

  • Glocken der Heimat: ev.-ref. Stadtkirche Thun BE

Redaktion: Raphael Rauch