Erziehung zur Menschlichkeit

Ein Jahr lang präsidierte die Schweiz die Internationale Organisation IHRA. Sie hat sich der Holocaust-Erinnerung und Genozid-Prävention verschrieben.

Sabina Brändli, Professorin für Geschichte und Geschichtsdidaktik, wirkt schon lange für eine jugendgerechte Vermittlung des schweren Themas Holocaust. Dabei geht es ihr um Erziehung zur Menschlichkeit.

Weiteres Thema:
Ein 68er Theologe im Gespräch. Andreas Heggli war der erste römisch-katholische Theologe in der Schweiz, der ohne Weihe in einer Pfarrei als Theologe wirken konnte. Ein Revolutionär ist der heute 75jährige immer noch. Ihm gehe es nicht um die Kirche, sondern um die Botschaft Jesu, sagt er im Zwischenhalt.

  • Glocken der Heimat der christkatholischen Kirche von Saint-Imier BE

Redaktion: Judith Wipfler