Fremd und doch aufgenommen: Flüchtlinge in der Schweiz

Die Kirchen meldeten sich mit als erste, als dazu aufgerufen wurde, Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien aufzunehmen. Inzwischen sind sie angekommen. Familien mit vielen Kindern haben Wohnung genommen in Bern, Basel, Kirchlindach oder auch Illnau-Effrektion. Was sind die ersten Erfahrungen? Wie kommen die schwer traumatisierten Menschen bei uns in der Schweiz zurecht? Ein Augenschein.

Weitere Themen:

  • Initiativen für eine friedlichere Welt. Die Caux-Initiativen machen Mut, dass eine menschlichere Welt möglich ist.
  • Glocken der Heimat der röm.-kath. Kirche in Sirnach TG

Redaktion: Judith Wipfler