«Ich war fremd, Ihr habt mich aufgenommen»

Dieses Jesuswort prangt in mehreren Sprachen wie ein Motto über der internationalen Kunstausstellung documenta14 in Kassel.

SRF-Kunstredaktorin Ellinor Landmann war in Kassel und Athen. Die griechische Hauptstadt ist 2017 nämlich ebenfalls Gastgeberin der documenta14. An beiden Orten wird das aktuelle Flüchtlings-Schicksal thematisiert. Wie ist das gelungen?

Auch die Schweizer Unternehmerfamilie Kunz will etwas für Flüchtlinge tun, und zwar ganz konkret. Sie gründete eine Stiftung und hilft Flüchtlingsfamilien beim Überleben unter uns und anderswo. Ihr überdurchschnittliches Engagement ist für diese christliche Familie ganz selbstverständlich. Das sei doch schlicht: Nächstenliebe!

  • Glocken der Heimat: evangelisch-reformierte Kirche Wigoltingen TG

Redaktion: Judith Wipfler