(K)ein Problem?! - Christentum und Homosexualität

Konservative Christen wenden sich mit aller Gewalt gegen die sogenannte Homo-Ehe. In Frankreich beispielsweise kam es immer wieder zu blutigen Protesten. Nicht alle Kirchen haben aber ein Problem mit der Homosexualität, das zeigt ein Beispiel aus Adliswil.

Die evangelisch-methodistische Pfarrerin Esther Baier aus Adliswil stellt klar: Ihre Gemeinde sehe zuerst den Menschen und nicht dessen homosexuelle Orientierung. Schliesslich habe auch Jesus alle Menschen angenommen, besonders die Schwachen und Ausgestossenen. Diese Annahme gelte auch für Homosexuelle.

Esther Baier findet, dass viele Christinnen und Christen sich auf die wenigen Bibelstellen gegen Homosexualität konzentrieren, dabei aber andere, viel wichtigere Aussagen der Bibel ausser Acht liessen.

Weiteres Thema: 150 Jahre Schweizer Bischofskonferenz - Ein Schweizer Produkt.