Luzern kann doch noch siegen

Nach zahlreichen erfolglosen Auftritten hat der FCL gegen Thun einen verdienten 1:0-Heimerfolg gefeiert. Das einzige Tor erzielte Sebastian Schachten.

Video «Fussball: Super League, Luzern - Thun» abspielen

Spielbericht Luzern - Thun

4:29 min, aus sportaktuell vom 21.11.2015

Es war eine einseitige Angelegenheit in Luzern. Thun musste sich trotz viel Ballbesitz zu Beginn der Partie mehr und mehr dominieren lassen. Kaum einmal wurde es gefährlich vor FCL-Keeper David Zibung.

Das Tor des Abends erzielte Sebastian Schachten. In der 52. Minute kam der Ball eher zufällig zum Deutschen, der überlegt sein 1. Tor im FCL-Dress erzielte.

Luzerns Lezcano mit dem Ball am Fuss.

Bildlegende: Gefahrenherd Luzerns Lezcano (rechts) hatte einige Chancen, blieb aber glücklos. Keystone

Lezcanos Chancen

Schachten war damit bedeutend effizienter als Dario Lezcano. Der Paraguayer war der auffälligste Mann auf dem Platz. Er blieb aber ohne Fortune: Vor der Pause verfehlte er aus 5 Metern freistehend, später ging sein Schuss von der Strafraumgrenze nur knapp neben das Ziel. Nach dem Seitenwechsel blieb Lezcano zweimal aus kurzer Distanz glücklos und reüssierte auch dann nicht, als er alleine auf das Thuner Tor losziehen konnte.

Munsy fast mit «Lucky Punch»

So blieb die Partie bis zum Schlusspfiff spannend. Und Thun hatte in der Schlussphase gar Chancen auf den «Lucky Punch»: Doch Ridge Munsy scheiterte am herausstürmenden Zibung.

Nach zuletzt nur 2 Punkten aus 5 Spielen feierte der FCL damit endlich wieder einmal einen Vollerfolg. Die Innerschweizer sind mindestens bis am Sonntag Vierter. Thun bleibt auf Platz 7.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 21.11.15, 22:00 Uhr