Vaduz holt Remis bei den Grasshoppers

Die Grasshoppers und der FC Vaduz haben sich in der 27. Runde der Super League mit 1:1 getrennt. In einer harzigen Partie fanden die Gastgeber kein Rezept gegen die defensiv stark agierenden Liechtensteiner.

Video «Fussball: Super League, GC-Vaduz» abspielen

Zusammenfassung GC - Vaduz («sportpanorama»)

3:13 min, vom 12.4.2015

Die 5100 Zuschauer im sonnigen Letzigrund mussten sich lange Zeit gedulden, bis sie auf ihre Kosten kamen.

Dabei hätte Vaduz‘ Manuel Sutter in der 26. Minute die Führung für die Liechtensteiner erzielen müssen. Doch der Österreicher vergab kläglich, als er - mustergültig von Markus Neumayr lanciert - den Ball neben den GC-Kasten setzte. Ansonsten waren Chancen in der 1. Halbzeit absolute Mangelware.

GC kommt besser aus der Pause

Nach der Pause waren es die Gastgeber, die immer besser ins Spiel kamen und sich möglicherweise an ihren 5:0-Galaauftritt von Karfreitag gegen Sion erinnerten.

Amir Abrashi überlief in der 67. Minute auf der rechten Seite die Vaduzer Hintermannschaft. Seinen Pass auf den zweiten Pfosten nutzte Caio, welcher von Nick von Niederhäusern vergessen wurde, eiskalt zur Führung für die Gastgeber.

Vaduz zeigt Moral

Doch der GC-Jubel währte nicht lange. Hekuran Kryeziu entwischte 6 Minuten später in einem Energieanfall und passte in den Rücken der GC-Abwehr zu Neumayr, der zum 1:1 einnetzte.

Das Team von Pierluigi Tami versuchte zwar weiterhin den Führungstreffer zu erzielen, doch gegen die defensiv kompakt stehenden Liechtensteiner fanden die Grasshoppers kein Rezept.

Nach Sions Sieg in Aarau müssen die Zürcher Platz 6 an die Walliser abtreten. Der FC Vaduz sammelt im Abstiegskampf einen weiteren wichtigen Zähler und weist bereits 8 Punkte Vorsprung auf Schlusslicht Aarau auf.

Sendebezug: Regelmässige Live-Einschaltungen auf Radio SRF 3, 12.04.2015, 12:50 Uhr