Reformierte Spitze: Rita Famos tritt gegen Gottfried Locher an

Bei den Reformierten kommt es nun doch zu einer Gegenkandidatur für das Ratspräsidium des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK): Rita Famos von der Landeskirche Zürich tritt in zwei Wochen überraschend gegen Amtsinhaber Gottfried Locher an.

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Wer führt den reformierten Kirchenbund in die Zukunft?
Amtsinhaber Gottfried Locher ist 51 Jahre alt und seit acht Jahren SEK-Präsident. Rita Famos ist 52 Jahre alt, war bereits einmal SEK-Ratsmitglied und leitet derzeit die Abteilung für Spezialseelsorge der Landeskirche Zürich. Die reformierte Pfarrerin betont: «Ich bin eine Team-Playerin.» Die Wahl ist am 17. Juni in Schaffhausen geplant.
Raphael Rauch


Wie die kleinste Landeskirche der Schweiz Brücken bauen will
Anfang Juni kommt in Basel die 150. Nationalsynode der Christkatholischen Kirche der Schweiz zusammen. Das Jubiläum kommt in Zeiten, da die kleinste Landeskirche der Schweiz zwar immer kleiner wird, aber immer mehr internationale Kontakte knüpft und ausbaut. So freut man sich schon auf den Besuch des Oberhaupts der armenisch-apostolischen Kirche im Oktober. Was die Pfunde sind, mit denen die Christkatholiken wuchern sollten, erklärt Bischof Dr. Harald Rein.
Judith Wipfler

Meldungen: Neues aus Religionen und Kirchen.

Redaktion: Noëmi Gradwohl