Sommerserie: «Seelsorge spezial!»

Eine Pfarrerin, die sich im Sommer mit Esel und Tipi-Zelt auf Wanderschaft begibt, um näher bei den Menschen zu sein: Diese «Wanderpfarrerin» brachte die Fachredaktion Religion auf die Idee zu einer Porträtserie über ungewöhnliche Seelsorge.

Seelsorgerin mit Kindern eines Asylzenrums.
Bildlegende: Für Menschen auf der Flucht ist Seelsorge besonders wichtig. Imago

Davon gibt es nämlich eine ganze Menge: etwa eine «Bischöfin der Seeleute» und das globale Netz der Seemannsmission. Menschen direkt in ihrem Arbeitsumfeld ansprechen und begleiten, das will auch das ökumenische Pfarramt für Industrie und Wirtschaft beider Basel.

Spezialpfarrämter erfordern spezielle Qualifikationen und Charaktere. So müssen auch Psychiatrie-Seelsorgende über Spezialwissen in Medizin und Psychologie verfügen, um konstruktiv im Klinikalltag mitzuwirken.

Die Kirchen reagieren mit solchen Stellen auch auf gesellschaftliche Probleme wie jetzt etwa Flüchtlingsnot. Und: Neben den christlichen stehen heute auch muslimische Notfallseelsorger im Einsatz.

  • Seelsorge bei Asylsuchenden

60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Hinter dieser Zahl stehen menschliche Schicksale. Die Seelsorger des Ökumenischen Seelsorgedienstes für Asylsuchende OeSa in Basel kümmern sich jeden Tag um Flüchtlinge. Norbert Bischofberger hat sie in ihren Containern am Rand der Stadt besucht.

Im Weiteren:

  • Nachrichten der Woche

Das Magazin «Blickpunkt Religion» läuft immer sonntags ab 8:08 Uhr auf SRF 2 Kultur. Die Serie «Seelsorge spezial!» läuft vom 5. Juli bis 23. August.

Redaktion: Antonia Moser